Natur Oberbecksen
Natur Oberbecksen

Was machen Kröten im Winter?

Diese Frage hat uns bei unserem diesjährigen, ersten Treffen beschäftigt.

 

 

Was machen sie also,

 

sie verstecken sich, weil es sehr kalt ist. Das wissen die Kinder sofort.

Sie verstecken sich unter der Erde, unter Holz, in Mäuselöchern oder unter Steinen.

Doch nicht nur Kröten schützen sich so vor der Kälte, sondern auch Molche.

 

Wir schauen uns Bilder von den Lurchen an, finden Unterschiede in ihrem Aussehen und nähern uns den Fragen:

  • "Warum sind sie gefährdet?"
  • "Wo wollen sie überhaupt hin?"
  • "Und wie können wir ihnen helfen?"

 

Wir machen uns auf den Weg zu einer Schutzmaßnahme, dem Krötenzaun.

Mirjam erklärt uns dort, wie so eine Maßnahme funktioniert.

 

Der Weg führt uns weiter in ein Gebiet, wo die Lurche überwintern.

Dort müssen wir uns rücksichtsvoll verhalten, denn unter den Steinen oder Holzstücken könnten sie sich evtl. aufhalten.

Während unserer Exkursion entdecken wir an einem Baum etwas, das aussieht , wie Bernstein. Mirjam erwärmt es in ihrer Hand und wir stellen fest, es handelt sich um einen Baumpilz. Bei den Temperaturen war er gefroren.

Wir beenden unsere "Krötentour" mit einem weiteren "Erlebnisspaziergang".

Eine Wiese veranlasst einige Kinder zum ausgiebigen Toben und Rollen.

Auf einem Acker entdecken wir einen "Sprudel".

Die Kinder stellen Vermutungen an, woher das Wasser kommt. Beeindruckend ist, wir sehen können, wie kleine Kieselsteinchen nach oben gedrückt werden.

Zurück am Treffpunkt gibt es noch einiges zu entdecken.

Rehe und ihre Spuren

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Antje Brandt