Natur Oberbecksen
Natur Oberbecksen

Winterfütterung 2014/15

Seit dem 1.3 ist ein Schwarm Stare (ca. 10 ) am Futterplatz zu beobachten.

Gimpelbeobachtung 2.1.15

An diesem Tag konnte ich zwei Gimpelpaare am Futterplatz beobachten.

 

 

Weitere Eindrücke von meiner "Futterstation"

 

Beobachtete Vögel:

- Blau- und Kohlmeisen

- Rotkehlchen ( 2 )

- Eichelhäher (Paar)

- Haus- und Feldsperlinge

- Grünfinken ( selten am Futterplatz, ca. 20 )

- Ringeltauben

- Türkentauben

- Goldammern

- Amseln

- Buchfinken

- Tannenmeise

- Sumpfmeise

- Haubenmeise

- Gimpel

- Zaunkönig

- Heckenbraunelle

- Kleiber

- Kernbeißer

Futterglocken selbst befüllt.

Ein Hinweis: Das geschmolzene Fett rechtzeitig abkühlen lassen, sonst kann es schon mal bis zu 3 Std. dauern, bis man die Futterglocken befüllen kann. ( Erfahrungswerte :-/ )

Rezept
für Vogelfutter /

Futterglocken“

 

Für Futterglocken können Blumentöpfe oder halbe Kokosnussschalen
dienen.

Im Bodenloch sollte senkrecht ein Zweig befestigt werden, der unten ca.
10cm übersteht. So können sich die Vögel daran festhalten.

Oben kann ein Zweig dazu dienen, dass man die Glocke mit einem Draht an
einen Baum hängen kann.

In die Glocken wird warmer Futterbrei gegeben.

 

Futterbrei
-Rezept:

 

  • Rindertalg bzw. Pflanzenfett verflüssigen.

  • Danach die gleiche Gewichtsmenge Körnermischungen, Sonnenblumenkerne ,Haferflocken, gehackte Erdnüsse untermischen. Evtl. Rosinen oder getrocknete Insekten zugeben.

  • Die Masse zügig in die Form geben, denn sie wird schnell fest.

 

Nachdem dieser Brei fest ist, kann man die Glocke aufhängen.

Wichtig: Aufhängen an einem schattigen Ort, da bei Erwärmung der Inhalt
herausfällt.

 

Ähnliche
Ideen:

 

  • Futterbrei in Kiefernzapfen streichen oder in halbe Walnussschalen füllen

  • Ausrangierte Ausstechförmchen mit Brei befüllen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Antje Brandt